Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid
26.03.2017
Am Freitagabend trafen sich alle Teams nochmals in der Grazer Arena Teams zur Abschlussfeier - ein tolle Show.   ...
Am Freitagabend trafen sich alle Teams nochmals in der Grazer Arena Teams zur Abschlussfeier - ein tolle Show.

 

Leider jedoch waren die Teams etwas zu weit weg platziert und die super Stimmung, die auf und vor der Bühne herrschte gelangte nicht bis nach hinten zu den Delegationen. Doch die Teams ergriffen die Initiative und verbreiteten von sich aus gute Stimmung. Sie sendeten Welle um Welle rund um das Stadion.

 

Der Ganze Ablauf der Spiele war bis aufs „i Tüpfelchen“ organisiert worden - Transport, Verpflegung, Unterkunft, Bewerbe, Siegerehrungen … alles ganz grosse Klasse, einfach perfekt - grosses Kompliment!

 

Am Samstag, nach tränenreicher Verabschiedung in Schladming und einer 6 stündigen Heimfahrt, traf die Delegation in Ruggell ein.

 

Gemeindevorsteherin Maria Kaiser begrüsse mit sehr netten Worten das ganze SOLie-Team.

 

Voller Stolz hielten die Delegationsmitglieder eine Rückschau und die Athletinnen und Athleten zeigten mit strahlenden Gesichtern die Medaillien und Auszeichnungen.

 

Glückliche Eltern und Familien, strahlende Gewinnerinnen und Gewinner, zufriedenen Begleiterinnen und Begleiter.

 

Das Team sagt Danke für die tolle Unterstützung während den Winter World Games 2017!



MEHR...
24.03.2017
Ein überaus gelungener Abschluss der World Games   Heute stand der letzte Tag der Winterspiele an. Das komp...
Ein überaus gelungener Abschluss der World Games

 

Heute stand der letzte Tag der Winterspiele an. Das komplette Langlaufteam war im Einsatz. Mit einem grossen Fanclub – das SO LIE Skiteam war extra gekommen, um die Langläufer anzufeuern. Und auch Dr. Ecki Hermann, Familie Marxer und Michael Winkler von der Presse waren dabei.

 

Optimale Bedingungen und gut vorbereitete Athleten waren am Start zum 2.5 Kilometer Final-Lauf. Alle hatten noch eine Behandlung durch Martha, unsere Physiotherapeutin bekommen und waren richtig gut motiviert.

 

Innerhalb einer viertel Stunde starteten die drei Liechtensteiner. Erst Matthias, dann Martina und zum Schluss Carmen. Die Fans schrien sich am Pistenrand heiser, und es hat sich gelohnt.

 

Matthias gab alles, Martina schob sich kraftvoll ins Ziel und Carmen lief ihr gleichmässiges Tempo gut eingeteilt bis zum Ende.

Bei gleichen Bedingungen wie gestern, konnten Carmen und Matthias ihre Zeiten um 30 Sekunden verbessern. Ihnen gelang damit der Sprung aufs oberste Treppchen. Auch Martina lief 5 Sekunden schneller und schaffte es als Dritte aufs Podest.

 

Alle Langlauf-Athleten beenden die Winterspiele 2017 mit zwei Medaillen, vielen schönen Eindrücken und Emotionen sowie dem Gefühl, einmal ganz oben gestanden zu haben. 

 

Überglücklich und zufrieden waren auch die Trainerinnen sowie das Special Olympics Team und alle mitgereisten Fans. Es durfte einmal mehr gefeiert werden!

 

Gemeinsam mit den Skifahrern ging es auf die Sonnenterrasse, um die letzten Stunden vor der Abschlussfeier bei einer heissen Schocki ausklingen zu lassen.

 

Bei den Siegerehrungen dankte der Moderator den Fans des kleinen Landes Liechtenstein für den lautstarken Jubel für alle Athleten. Wir bedanken uns auf diesem Weg für die Unterstützung, die wir von allen mitgereisten Fans bekommen haben.

 

Die Athleten durften mit ihren Medaillen vor dem olympischen Feuer Fotos für die Zeitung knipsen. Stolz und Freunde sah man ihnen von Weiten an.

 

Heute Abend findet die grosse Abschlussfeier statt, alle werden nochmals gemeinsam den Special Olympics Spirit und 'The heart beat for the world' feiern.



MEHR...
23.03.2017
Zweimal Gold und einmal Silber für unser Ski Team: Wir sind einfach glücklich.   Es war Aufregung pur....
Zweimal Gold und einmal Silber für unser Ski Team: Wir sind einfach glücklich.

 

Es war Aufregung pur. Mit guten Chancen stiegen die Skifahrer in die Finals ein.

 

Joel und David wollten ihren verpassten Riesentorlauf wettmachen und setzten nun alle Hoffnung auf den Slalom. Sie starteten im ‘advanced’ und der erste Durchgang lief gut, Joel fuhr einen Zeitvorsprung auf den Zweitplatzierten heraus.

Jetzt nur die gleiche Leistung im 2. Lauf abrufen! Im Zielraum war die Spannung unter den Lie-Fans riesig und Joel zeigte sich souverän – 1. Patz! Auch David verteidigte seine Platzierung, was einen absoluten Freudentaumel auslöste.

 

Sonja war nervös, aber sie konzentrierte sich und fuhr von Stange zu Stange, am Schluss platzierte sie sich auf dem sehr guten 4 Platz. Sie hätte natürlich schon gerne eine Medaille mit nach Hause genommen, war aber auch stolz, die Bewerbe ohne Torfehler abgeschlossen zu haben.

 

Schon ziemlich „zippelig» war Daniel. 1. Platz nach dem ersten Lauf. Beim Start zum zweiten gab er Lukas noch Anweisungen: Raus aus dem Starthaus und dann gleich eine Kurve nach links fahren, konzentriert bleiben Lukas … und schon ging’s los. Die Freude über den 1. Platz war riesig und lies Daniel die sehr schweren Bedingungen der letzten Tage vergessen.

 

Letzte Devisionings bei den Langläufern

 

Alle drei Athleten des Langlaufteams waren bei den heutigen Divisionsläufen von 2.5 km am Start. Die Bedingungen waren, im Gegensatz zu den letzten Tagen, total anders. Eisige Loipen erhöhten das Tempo, die Abfahrt wurde um einiges schneller. 

 

Unsere Athleten, welche mit grosser Nervosität sowie Erkältungen zu kämpfen haben, mussten sich sich umstellen. Die Schlüsselstellen wie Kurven, Abfahrten, Brücke etc. wurde heute umso genauer angeschaut und besprochen. Martina, Carmen und Matthias nahmen etwas Tempo heraus, um Stürze zu vermeiden und verletzungsfrei ins Ziel zu laufen. Dennoch kamen ihnen die Bedingungen sehr entgegen, so liefen alle ein starkes Rennen.

 

Die Athleten spassten am Mittagstisch, dass sie mit den Leistungen der Trainerinnen zufrieden und bestens für das morgige Rennen vorbereitet seien. Am Nachmittag nutzten sie die Gelegenheit, unsere Skifahrer bei ihren Siegerehrungen lautstark zu unterstützen.

 

Der Start in die World Games ist für uns alle recht hart gewesen: Weiche Pisten, tiefe Gräben, kraftraubende Fahrten … Aber jetzt so ein Abschluss! Das Team Liechtenstein ist rundherum glücklich und wünscht dem Langläufern morgen bei den letzten Rennen einmal mehr viel Erfolg.



MEHR...