Lasst mich gewinnen!


Doch wenn ich nicht gewinnen kann,


lasst es mich mutig versuchen.

Special Olympics Eid
17.05.2017
Mit grosser Vorfreude auf einen spannenden Wettkampftag trafen sich um 7.30 Uhr, Myriym Batliner, Ulrike Vogt, Helga Fr...

Mit grosser Vorfreude auf einen spannenden Wettkampftag trafen sich um 7.30 Uhr, Myriym Batliner, Ulrike Vogt, Helga Frick, Pius Biedermann, Norman Kaiser und Arben Krasniqi beim Sportbüro der SOL.

 

Nach einem freundlichen Empfang, dem Check-In und der Entgegenahme von tollen Gastgeschenken im Letzigrund, begaben sich die SportlerInnen in Begleitung von Carmen und Renato zum Bocciadromo. Im Anschluss an ein kurzes Coach-Meeting und der Gruppeneinteilung ging es gleich mit den Gruppenspielen los. Die Spieldauer betrug pro Spiel 30 min. oder das Erreichen von 9 Punkten. Leider musste Helga nach dem ersten Spiel auf Grund von Knieproblemen das Turnier aufgeben. 

 

Nach dem Mittagessen besuchten wir kurz die Leichtathleten im Stadion, wo auch um 13.30 Uhr die offizielle Eröffnungsfeier abgehalten wurde. In spannenden, teils sehr engen Spielen absolvierten unsere SportlerInnen die letzten Gruppenspiele. Müde aber zufrieden über den tollen Wettkampftag nahmen wir an der Siegerehrung teil und machten uns dann gleich auf den Heimweg.
 
Die Rangierungen der SOL-Teilnehmer
Division 1: 3. Rang, Pius Biedermann und Norman Kaiser
Division 2: 2. Rang, Rang: Myriam Batliner, Arben Krasniqi
Division 3: 5. Rang, Ulrike Vogt, Helga Frick
 


MEHR...
09.05.2017
Ganz nach dem Sinn von Special Olympics haben wir heute den ganzen Tag mit Sport verbracht… zumindest ein Teil v...
Ganz nach dem Sinn von Special Olympics haben wir heute den ganzen Tag mit Sport verbracht… zumindest ein Teil von uns: die Kids. Beim KidsDay stehen die jungen Talente im Vordergrund. Zum fünften Mal fand er heute statt. Das Vormittagsprogramm wurde von unserem Tennis-Team Jürgen, Mirianda und Mariella organisiert. „Der Smash hat mir am besten“, meinte Marco mit leuchtenden Augen. Die motivierten Tennistrainer haben am Anfang einfache Spiele mit uns gemacht, damit wir uns an den Schläger und den Ball gewöhnen konnten. Bei einfach bliebe es aber nicht. Nach dem Aufwärmen sind uns verschiedene Stationen bevorgestanden. Es ging um Geschick, Feinkoordination, Gefühl, Reaktionsvermögen und noch viel mehr. Im Video und der Bilderreihe findet ihr einen kleinen Ausschnitt davon. „Die Spiele mit den Luftballons fand ich sehr schön“, meint Brigitte rückblickend.

 

Nach dem anstrengenden und lustigen Sportprogramm am Morgen hatten wir uns ein feines Mittagessen verdient. Sehr freundlich und zuvorkommend wurden wir im New Castle in Vaduz empfangen. Gesunder Salat und ein leichtes Carbo-Loading haben uns auf den Nachmittag vorbereitet.

 

Mit ganz vielen anderen Athletinnen und Athleten von Special Olympics haben uns am Nachmittag zum Städtlelauf getroffen. Das war für viele ebenfalls ein Highlight des Tages. Nach dem Aufwärmen und der Streckenbesichtigung starteten zuerst die Kinder. Sie waren in der Kategorie U10 eingeteilt, die Erwachsenen haben 1.5 Kilometer gemacht. Alle haben ihr Bestes gegeben und am Schluss einen Finisher-Preis abgeräumt.

 

 



MEHR...
03.05.2017
Als gelungener Saisonstart der SOLie Radfahrer kann ihr Einsatz beim Radkriterium in Mauren bezeichnet werden.  ...
Als gelungener Saisonstart der SOLie Radfahrer kann ihr Einsatz beim Radkriterium in Mauren bezeichnet werden.
 
Pünktlich zum Rennbeginn setzte der Dauerregen ein. Der konnte die gute Laune aber nicht verderben.
Die Freude darüber, in diesem  professionellen Rahmen die Runden zu drehen war viel grösser. 
Hoch motiviert waren auch die Teilnehmer der Valida St. Gallen und die Handbiker der Paralympics Gruppe des LBV.
Gefahren wurde eine Differenz -Zeitfahren.
 
Level 1 fuhr 2 Runden, 3.88 Km 

Level 2 fuhr  4 Runden, 7.76 km

 

Nach einer kurzen Pause wurde die Strecke nochmals gefahren, mit dem Ziel die möglichst selbe Zeit nochmals zu erreichen.
Die Ergebnisse waren unglaublich, die kleinste Zeitdifferenz auf 7.76 km war 0.83 Sekunden!
Dass muss man erst mal hinkriegen.
Gleich im Anschluss bekamen die Teilnehmer eine Urkunde und ein Sachpreis überreicht.
Herzlichen Dank dem RV Mauren für die tolle Integration des Special Olympic Race's und der Swarovski AG für  die Sachpreise und die Übernahme des Patronats.
 
Für die Radfahrer steht jetzt jeden Montagabend ein Training an und bereits Ende Monat am 27.5 treten sie in Weinfelden beim Säntis Klassik an.


MEHR...